Stechfabrik Tattoo & Piercing
 

Pflegeanweisung Piercing - Piercingstudio Stechfabrik Mendig

   

Allgemeine Abheilzeiten: 3 Wochen bis 6 Monate, je nach Piercing und Körperstelle.

Pflege allgemein:

Die Wundbehandlung mit Octenisept, Prontolind oder Pegacare sollte 2 bis 3 mal Täglich durchgeführt werden, morgen, evtl. mittags und abends. Vor der Wundbehandlung immer die Hände reinigen, wenn möglich desinfiziern.

Normale Reaktionen können sein:

Leichte Rötung der Haut. Leichte Nachblutungen und Flüssigkeitsabsonderungen. Leichtes Ziehen und Brennen. Schwellungen.

Hilfreich ist, den eigenen Körper bei der Wundheilung durch wenig Stress,
viel Schlaf, gesunde Ernährung und wenig körperliche Belastung zu unterstützen.

Vorsichtsmaßnahmen allgemein:

Druck und Spannungen vermeiden. Nicht am Piercing herumspielen. Den Schmuck bis zur Verheilung nicht öffnen, entfernen oder wechseln. Pflegemittel oder Methode nicht ändern ohne Absprache mit deinem Piercer. Kein Besuch von öffentlichen Einrichtungen wie Sauna, Schwimmbad oder Solarium ohne Absprache. Vorsicht bei dem Umgang mit Kosmetika wie Bodylotion oder Make-up. Verunreinigungen jeglicher Art vermeiden. Bei auftretenden Komplikationen, wie starke Schmerzen oder evtl. Blutungen bitte umgehend melden.

Wir raten dringend davon ab, Selbstdiagnosen zu erstellen und den Schmuck ohne Rücksprache zu entfernen. Der erste Schmuckwechsel sollte von deinem Piercer durchgeführt werden.

Dabei kann die richtige Handhabung mit dem Piercing und auch die benötigte Schmuckgröße in Erfahrung gebracht werden.

Bei weiteren Fragen stehe ich selbstverständlich telefonisch unter 02652 – 9395040, Facebook oder unter info@stechfabrik.de zur Verfügung.