Stechfabrik Tattoo & Piercing
 

Hafada Piercing, Piercing Mendig, Andernach, Mayen, Ochtendung

Beim Hafada Piercing handelt es sich um ein Piercing, dass in die Haut des Hodensacks gestochen wird. Der Vorteil dieses Piercings liegt darin, dass man mehrere hintereinander stechen kann, was eine Art Leiter ergibt. Sexuell stimulierend ist es zwar nicht direkt, jedoch ist der optische Reiz nicht zu unterschätzen. Obwohl man annehmen mag, dass diese Stelle sehr empfindlich ist, berichten meine Kunden, dass es sich um ein sehr schmerzloses Piercing handelt, weswegen viele auch noch mehrmals zu mir kommen, um sich weitere stechen zu lassen.                                      Sticht man mehrere Hafada untereinander so entsteht eine Art Leiter, die in Insiderkreisen auch als Scrotal Ladder bezeichnet werden. Obwohl es zu den Oberflächenpiercings zählt ist die Gefahr eines unerwünschten Herauswachsens sehr gering, da das umliegende Gewebe sehr flexibel ist. Das Hafada Piercing eignet sich auch sehr gut zum Dehnen, indem nach und nach immer dickerer Schmuck einsetzt wird.                                                                                                                                                                                                                                                               Da es sich hierbei um eine sehr intime Stelle handelt, bitte ich euch darum einen Termin zu vereinbaren, damit sichergestellt ist, das sich keine weiteren Kunden im Studio befinden.                                                                  Heike,meine Lebensgefährtin und Tätowiererin, ist als zweite Person immer im Studio, nicht jedoch im Raum anwesend.

                                                                                                                                                  Heildauer: Die Heilung dauert ca. 6 bis 8 Wochen und ist nach dem kurzen Schmerz des Stechens eigentlich sehr schmerzfrei. Man sollte in den ersten Tagen allerdings auf Sex verzichten, damit keine Körperflüssigkeiten in den Stichkanal gelangen. Auch sollten Solariengänge und Schwimmbäder in dieser Zeit tabu sein.

Schmuck: Hier verwende ich wahlweise ein Barbell oder einen Klemmkugelring.

Pflege: Zur Reinigung des frisch gestochenen Piercings erhaltet ihr eine Lösung mit nach Hause. Diese wird auf die betroffene Stelle aufgetragen und dringt eigenständig in den Stichkanal ein, wo es desinfiziert und reinigt.        Nach der Heilung, sollte man die Stelle beim Duschen mit reichlich Wasser umspülen und gegebenenfalls nochmal überprüfen, dass sich keine Fusseln oder sonstige kleinen Partikel dort festgesetzt haben.